Auch in stressigen Wochen muss Zeit sein für Kuuuucheeeen

Aloha Ihr Lieben,

schon wieder eine Woche vorbei und das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Diese Woche sollen es tagsüber max. 7° werden *bibber*….

Letzte Woche war seeehr hektisch.  Montags  hatten Lieblingsmensch und ich 7- Jähriges, Dienstag hatte Papa Geburtstag, Mittwoch wurden die Haare auf meinem Kopf von Wischmob in Frisur verwandelt, Donnerstag Haus angucken, Freitag Krankenhausbesuch, Samstags Hochzeitsmesse und jetzt atme ich grade mal durch *wuhuhu* das nennt man dann glaube ich Work- Life- Balance ^^.

Mein Papa hat sich zu seinem 58. Burtseltag einen Frankfurter Kranz gewünscht. Also habe ich mich rangemacht.

Im Frühjahr habe ich im Supermarkt meines Vertrauens eine tolle Kranz- Form erstanden und die durfte jetzt endlich mal raus aus der Schublade 🙂

Schönerweise war auch direkt ein Rezept abgedruckt und so ist dieser hübsche Kuchen entstanden.

Ansonsten kann ich sagen das der Kranz insgesamt zwar gut geschmeckt hat, der Teig war aber etwas zu trocken und auch nicht fluffig war, wie es sich gehört, die Buttercreme war auch mehr Mittelklasse , aber das wichtigste war das mein Papa zufrieden war…also kann ich dann auch zufrieden sein.

Sobald ich ein leckere Rezept er- oder gefunden habe was meinen Ansprüchen genügt, werde ich es selbstverständlich noch nachliefern !

In diesem Sinne, viel Spaß beim nachbacken.

Eure Vany

Advertisements

Erste Male

Hallo Ihr Lieben,

ich muss mich wirklich schämen, dass ich schon so lange nichts mehr von mir habe hören lassen, aber ich bin zur Zeit eh schon viel zu verwirrt um was auf die Reihe zu kriegen und ich dachte auch zwischendurch immer mal wieder „Oh aber du könntets doch noch diesen Blogeintrag schreiben…!“, aber irgendwie habe ich es dann doch immer weiter verschoben und im Endeffekt dann verafft.

Mea Culpa!…Dabei war ich die letzten 2 Wochen gar nicht wenig fleissig was die Backerei angeht, Lieblingsmensch hatte Geburtstag und lautrer solche Sachen bei denen man sich so riiiiiiiiiiiiiiiiiiiichtig austoben kann.

Ich hatte auch schönerweise die Möglichkeit endlich zwei neue Sachen auszuprobieren.

Aber eins nach dem anderen….

Am 16. Juni haben wir Schatz‘ 26. B-Day nachgefeiert, der Arme, jetzt geht er schon stark auf die 30 zu, Gott sei Dank ist es bei mir erst in einem halben Jahr soweit.

Gewünscht hat er sich ein ultra- schokoladigen- Schokokuchen. Also habe ich lange, lange überlegt, was ich für ihn backen könnte und was für die ganzen Geburtstagsgäste reicht.

Geworden ist es ein Schokoladenkuchen mit Schokopudding- Himbeerfüllung und zwar 2- Stöckig mein erster Versuch einer mehrstöckigen Torte und hingegen meiner Befürchtungen ist es diesmal sogar seeeehr unchaotisch abgelaufen *freu*.

Ich habe am Abend zuvor einen Schokobiskuit in einer großen und einer kleinen Springform gebacken. Und er ist echt ganz toll hochgegangen und ich hatte dadurch dann am nächsten Tag gar keinen Stress mehr. Nur noch füllen- Schokoüberzug drüber–> Fertisch und er war richtig schokig- himbeerig- fruchtig und geschmeckt hat es allen.

Eine schöne Sache, nachdem ich nach den letzten Versuchen jedes Mal vom Worst- Case ausgegangen bin.

Gestern habe ich einen Fondant- Kurs bei Torten-Art. gemacht. Mit 5 anderen Motivtorten- wütigen Mädels habe ich wirklich tolle 5 Stunden im Verkaufs und Kursraum von Silvia verbracht, eifrig gewerkelt udn viel gelacht.

Ziel des Kurses war, das Erlernen des Umgangs mit Rollfondant, Einfärben von Rollfondant, Eindecken einerTorte -Dekoration einer Torte .

In einer locker- entspannten Atmosphäre konnte das Kursziel auch auf jeden Fall vermitelt werden und es sind bei allen wirklich wunderschöne Torten entstanden. Beim nächsten Kurs bin ich dann auch auf jeden Fall wieder dabei denn es lohnt sich richtig. Bis auf meinen ersten und einzigen missglückten Versuch, hatte ich ja wirklich null Vorkenntnisse was Fondant angeht, aber jetzt schon! Wir haben zuerst unsere eigene Deko herstellen dürfen (Blümchen Schmetterlinge etc.) und hatten freie Wahl und null Vorgabe was Farbgebung usw. angeht. So konnte wirlich jeder frei entscheiden und ich denke der Kurs war ein voller Erfolg.

Entstanden sind diese tollen Torten und die pinke ist meine, jetzt heisst es erstmal üben, üben, üben 😀 und das schöne: endlich kann ich die ganzen Blütenausstecher, die ich mir vor kurzem bestellt habe auch benutzen und meine nächsten Fondantversuche werden sicher auch nicht mehr in einem totalen Nervenzusammenbruch sondern in eienr Torte wie gestern enden, die fast zu schade zum Essen ist ;).

Danke Silvia!!!

So das wars schon wieder Ihr Lieben

Ich wünsche Euch einen wudnerschönen Sonntag,

Eure Vany

Happy Birthday Nina – kleine Maus ganz groß

Aloha Ihr Lieben,

hier bin ich wieder und in diesmal gar nicht allzu großem Abstand zum letzten Post ;).

Anlässlich einem Großereignis ^^ und zwar dem 2. Geburtstag der kleinen Tochter meiner Freundin Christina habe ich mal wieder meinen treuen Backofen dampfen lassen.

Geplant war :

Aprikosensahnekuchen mit Fondantüberzug und Fondantschmetterlingen

Limetten Mohn Cupcakes die ich in der neuesten Cupcake- Heaven entdeckt hatte.

Da ich aus alten Fehlern lerne habe ich diesmal den Sandkuchenteig schon einen Tag vorher zubereitet die Cupcakes habe ich mir für den nächsten aufgehoben, sind ja auch nicht so das groiße Ding und kühlen relativ schnell aus ;).

Da ich mir vor kurzem einige für Fondant besorgt hatte habe ich mich direkt nach einem Chefkoch Fondantrezept daran gemacht und ausprobiert sind auch ganz hübsch geworden finde ich ;)…

Am nächsten Tag habe ich nach selbigem immer und immer wieder versucht dem Fondant so zubereiten dass er nach dem walzen nicht nur glatt aussieht sonder auch ungebrochen auf den Kuchen transportiert werden, aber nix! Ich habe schon den Hass bekommen den Fondant angebrüllt und übelst beschimpft bis ich nach einigen vergeblichen Versuchen beschlossen habe, den Klumpen in die ewigen Jagdgründe (meinen Mülleimer) zu schicken.

Da ich noch Sahne und pinke Glitzerstreusel da hatte konnte ich die Torte dann aber doch noch retten und sogar in eine richtige Prinzessinnentorte verwandeln, ich war ganz verliebt!!!

Leider sind nach der Fahrt die Schmetterlingsflügel gebrochen 😦

Und ich finde beides kann sich doch sehen lassen, die Torte wurde sogar diesmal mit einer richtigen Kamera fotografiert ;)…Ihr dürft Euch also heute verwöhnt fühlen.

In diesem Sinne geniesst die Bilder und einen schönen Wochenstart an Euch alle.

 

Eure Vany

Happy Vany Day

….so schrieb mir das zumindest ein Kumpel auf meine Facebook Pinnwand. Ja Ihr Lieben gestern bin ich 25 Jahre alt geworden- ein viertel Jahrhundert. Oh mein Gott, dazu bin / war ich noch nicht bereit :/.

Meine Freundin hat mir auch gleich schön gedrückt, dass es jetzt stark auf die 30 zuginge und mein Vater meinte ganz lässig „So alt werd kä Kuh im Odewald!“ ^^…

Den gestrigen Tag habe ich ganz im Kreise meiner Familie verbracht…und zum Nachtisch gab es diese leckere Tiramisutorte die 4 von 5 Leuten verschmäht haben, wer kann denn bitte wissen dass die alle kein Tiramisu mögen nunja ich hoffe meine lieben Freunde die heute zusammen noch meinen Geburtstag nachfeiern werden sich die Torte und die Cupcakes (Mit Glühweinkirschfüllung und Cremetopping sowie ganz einfache Schokocupcakes) schmecken lassen….

Achso und hier noch da beste Geschenk dass ich gestern von meinen Eltern bekam, damit habe ich dann natürlich auch direkt diese Miniküchlein gemacht 😀

So ich werde jetzt hoffentlich noch einen feucht fröhlichen Abend geniessen.

Bis demnächst udn noch eine schöne Restadventszeit

Eure Vany