Zeitschrift Torten dekorieren: Test Schmetterlingskekse Part II

Aloha Ihr Lieben,

huch da bin ich ja schon wieder und mein letzter Post ist nur gaaanz wenige Tage her, ich glaube ich bessere mich ^^..

So langsam nehmen Hochzeit und Renovierung immer mehr gestalt an, die Eckpfeiler unseres großen Tages: Kirche, Standesamt, Location, Fotograf, Essen KLEID (!!!) stehen, der Rest ist jetzt nur noch zeitraubender  verschönernder Kleinkram.

Beim Haus wird bald das Bad fertiggestellt und unser Umzug Mitte April winkt immer heftiger.

Abgesehen davon ist heute etwas wirklich tolles passiert, die Sonne hat nämlich endlich nach gefühlten 1000 Tagen wieder gestrahlt und ich musste auf der Heimfahrt nach der Arbeit sogar meine Sonnebrille anziehen, vll können wir ja trotz Schneefall langsam auf die 1. Frühlingszeichen in meinem neuen Vorgarten blühen zumindest schon ein paar vereinzelte Schneeglöckchen, na wenn das nicht die trübe Winterlaune bessert, dann weiss ich auch nicht.

Ihr seht die ersten Sonnenstrahlen haben mir eine richtig gute Laune verpasst und weil ich so gut gelaunt bin hatte ich auch richtig Lust mir endlich wieder Backpapier zu besorgen kleine Minispritztüllen zu falten und meine Schmetterlingskekse zu dekrorieren.

Ja meine Lieben hier seht Ihr meinen 1. Royal Icing versucht und weil mir heute so frühlingshaft zumute war habe ich Si ich es Sonnengelb (Pastenfarbe von Sugarflair „melon“) und grün („Spruce green“ von Sugarflair) eingefärbt.

Obwohl ich am Anfang skeptisch war was Royal Icing betrifft vor allem wegen dem rohe Eiweiß und ob es überhaupt einen Unterschied zum üblichen Zuckerguss macht, aber tatsächlich mit Tortentantes Rezept für Royal Icing habe ich einen wunderbar cremig und glänzend hinbekommen.

Ich bin zufrieden und denke meine kleinen Schmetterlinge werden recht schnell in die Münder meiner Lieben flattern, hier seht Ihr sie nun meine ersten Versuche.

Auch mit dieser Schritt für Schritt Anleitung aus dem Magazin war ich wieder sehr zufrieden und nun viel Spaß beim Gucken.

2

3

4

5

6

Eure Vany

Advertisements

DIY: Weihnachtsgesteck und vorweihnachtliche Grüße

Hallo Ihr Lieben,

am Sonntag ist bereits der 1. Advent kaum zu glauben aber war. Weiter unfassbar ist, dass die Weihnachtszeit mir schon fast die Tür eingetreten hat aber mein Ofen kalt bleibt und ich Euch deswegen fast so gar nichts Schönes  zeigen kann.

Aber jetzt kommt meine Ausrede warum es von meiner Seite leider so wenig zu lesen gibt.

  1. Hochzeitsplanung – macht unheimlichen Spaß aber verschlingt auch einen Haufen meiner freien Zeit
  2. Hauskauf und anschließende Renovierung, steht an und wird auch einen großen Teil meiner freien Zeit in Anspruch nehmen

Ihr seht bei uns wird es nicht langweilig aber leider zur Zeit deshalb auch wenig weihnachtlich, da muss ich wohl auf die unheimlich leckeren Plätzchen meine lieben Mama zurückgreifen 😉

Immerhin habe ich aber gestern noch kurz die Zeit gefunden ein Tischgesteck zu fertigen.

Ich liebe diesen Kerzenständer, denn man kann ihn passend zu jeder Jahreszeit herrichten.

Was Ihr noch braucht:
Kunstschnee
Tannenzweige (Plastik oder echt)
Weihnachtsstern (hier bietet sich plastik an, sieht einfach länger als 1 Tag schön aus)
Glitzerkrams (wie meine Sternchen
Natürlich Kerzen
Eine kleine Figur wie z.B. mein süßes Rentier

Und um Euch vll. Doch noch etwas zumindest zu weihnachtlicher Deko inspirieren, hier die Bilder meines (wie ich finde) ultrasüßen Tischgestecks und natürlich mit meinem Lieblingswintertier, dem Rentier 🙂

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen 1. Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit.

Geniesst die Zeit mit den Menschen die Euch wichtig sind und Euch naheliegen, stresst Euch nicht durch wilde Weihnachtseinkäufe, irgendwelche Deadlines auf Arbeit und Co. Sondern lasst das Jahr gemütlich und besinnlich ausklingen.