Come to the dark Side, we have Cookies!!!

Und diese waren wirklich schön dunkel-schokoladig…

Für die neusete Backerei gab es zwar nicht, aber wer braucht schon einen Anlass um seine Lieben zu bebacken J

Also gab es einfache undsehr schnelle Schoko-Haselnuss-Cookies (mjam mjam)

Rezept:

125 ml Öl
125 g Rohrzucker
50 g Zucker
Ei(er)
1 TL Backpulver
½ TL Natron
175 g Mehl
75 g Kakaopulver
2 EL Wasser
75 g Nüsse, gehackt
200 g Schokolade, zartbitter, gehackt

 

Advertisements

Bienenstichorgie

Aloha zusammen,

ich wünsche Euch allen einen guten Wochenstart, aber übertreibt es nicht, denn Montag ist bekanntlich Schontag.

Am Wochenende gab es zwei wichtige Ereignisse:

Nr1. 22. Oktober: waren mein Schatz und ich 6 Jhare zusammen.

Nr2. 23. Oktober: Papa wurde 57

Der mein Dad jedoch bereits Samstag reinfeiern wollte, wurde das Ganze leider etwas hektischer, was aber auch nicht weiter schlimm war.

Da ich beschlossen hatte für diesen Anlass einen Bienenstich zu backen, fing ich am Freitag um 6 damit an. Mein erster Versuch mit Hefeteig, der dann erstmal schief ging, also noch mal los und Hefe geholt.

Versuch Nr. 2 hat mit mentaler Unterstützung von Anna meiner backbegabten Nachbarin einwandfrei geklappt (vielen Dank an dieser Stelle!).

Und auch die restlichen Schritte, Belag, Füllung, usw. haben fabelhaft funktioniert 😀

Heraus kam dabei (nach 8 Stundenà meine Küche sah aus wie ein Schlachtfeld!!!!) ein leckerer Bienenstich für 20 Personen, der wirklich sehr gut ankam.

Einziger Nachteil: Meine Eltern haben Ihre Gäste vorher so sehr mit Flammkuchen gemästet, dass ich die Hälfte wieder mit heim genommen habe.

Das Fazit dass ich aus dieser Backorgie gezogen habe: beim nächsten mal ein Paar Dinge gleichzeitig machen, dauert dann nicht so lange.

About

Aloha zusammen,

ich bin Vanessa, 24 Jahre jung und komme aus der wunderschönen Domstadt Speyer–> direkt am Rhein…dort lebt es sich fabelhaft :)

Meine Hobbies sind:

Lesen, singen zeichnen, spazieren gehen, kochen backen meine beiden Kater James und Scooby und zu guter Letzt meinen Freund ärgern.

„Kulinarischer Werdegang“:

Mein kulinarsicher Wrdegang begann damit dass ich schon immer gerne geschlemmt habe und zwar vor allem wenn meine Eltern, die beide super Hobbyköche sind, aufgetafelt haben.

Bis auf wenige Ausnahmen wie z.B. Rosenkohl oder Pilze und Fisch habe ich wirklich alles leidenschaftlich verputzt, vor allem Pasta hat es mir in den frühen Jahren angetan.

Kurz bevor ich von daheim aus- und mit meinem jetzigen Freund zusammengezogen bin, wollte meine Mutter immer wieder, dass ich ihr beim kochen zugucke, dass ich eben nicht ganz unerfahren vor den eigenen Herd stolpere, wofür ich aber zum damaligen Zeitpunkt keinerlei Veranlassung gesehen habe.

Im Prinzip hat es mir aber auch nicht geschadet zu Anfang habe ich immer nach gedanklichem Geschmach und der Erinnerung an das essen meiner Eltern gekocht und das schlimmste was dabei rauskam war ein versalzenes Essen :D …also nicht wirklich ein Weltuntergang.

Was mir aber wirklich Spass macht ist backen.

Meine Bemühungen stehen zwar noch in den Kinderschuhen, aber ich liebe es einfach für Family und friends zu backen und alles hat bisher auch sehr gut geschmeckt nur an der Optik hat es manchmal etwas gehapert.

Was ich wirklich gerne erlernen würdeist der Umgang mit Fondant…und ich habe hier in einigen Blogs auch schon wirklich tolle Beispiele dafür bestaunt.

Nun jaa…ich weiss jetzt gar nicht was ich noch weiter sagen soll, es ist immer etwas schwierig über sich selbst zu schreiben, stattdessen werde ich jetzt einfach mit bloggen anfangen.

Viele liebe Grüße

Vany